Minibögen für Netz und Vlies - notwendig oder nicht? | Buntgemüse | Rundgang 5 | 2021

0
vor 10 Monaten

0,000 g CO2

Profilbild ReLaVisio - Regenerative Landwirtschaft

ReLaVisio - Regenerative Landwirtschaft

2 Abonnenten

Im letzten Teil des Rundgangs widmen wir uns dem Thema Draht- oder Federstahlbögen für Netze und Vliese. Markus von Buntgemüse erzählt uns, mit welcher Lösung er bisher gearbeitet hat und welche Erfahrungen er damit gemacht hat. Urs stellt die Frage in den Raum, ob Minibögen dafür überhaupt notwendig sind und berichtet von seinen Erfahrungen im Erwerbsgemüsebau, wo Netze und Vliese einfach direkt auf die Kultur gelegt werden. Abschließend sprechen wir noch über das Beikrautmanagement in den Wegen und die Herausforderungen beim Einsatz von Mulchfolien. Markus gibt außerdem einen kurzen Rückblick über das erste Anbaujahr und verrät, was er im Nachhinein anders gemacht hätte. ___ In unseren Online-Seminaren findest du viele weitere Anregungen für dein eigenes Projekt. Schau mal rein: Marketing in der Marktgärtnerei: https://angebot.relavisio.de/marketing Lean-Farm-Seminar für Gärtner*innen: https://angebot.relavisio.de/lean-farm ___ Gemüse-Anbauplaner Software: https://www.micro-farm-planner.com ___ Präsentiert von Urs Mauk - ReLaVisio Beratung für regenerative Landwirtschaft und Gemüsebau https://www.ReLaVisio.de Du findest unsere Videos wertvoll und willst uns unterstützen? Wir freuen uns über deinen Beitrag! https://relavisio.de/unterstuetzen/ ___ Buntgemüse: https://www.buntgemuese.at ___ Literatur zum Thema: Statt bei Amazon Bücher bei einem sozial-ökologischen Versand bestellen! Ihr entscheidet wer euer Geld bekommt! *https://www.buch7.de/store/partner/relavisio Alle mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Wenn ihr über diese Links bei Buch7 einkauft, unterstützt ihr mich und für euch bleibt der Preis gleich. #marketgarden #marketgardening #marktgärtnerei

Mehr Videos von ReLaVisio - Regenerative Landwirtschaft

Mehr Videos der Kategorien