WICHTIG für Humusaufbau - das C:N Verhältnis

1
vor 2 Jahren

0,000 g CO2

Profilbild Baum- u. Rebschule Schreiber

Baum- u. Rebschule Schreiber

70 Abonnenten

Humusaufbau ist ganz leicht – er wird vom Bodenleben alleine gemacht wenn man es nur lässt und nicht durch Pflügen o.a. feines, tiefes Bearbeiten stört. Stabiler Humus hat immer ein C/N-Verh. 10/1 genauso ein gesunder, schwarzer Boden. Die Schwankungsbreite ist dabei sehr gering und liegt zwischen 9 und 11. Böden mit einem C/N-Verh. unter 9 enthalten zu viel N und neigen daher zur N-Freisetzung (Nitratverluste ins Grundwasser). Böden mit einem C/N Verh. über 11 neigen zu einer N-Blockade – der vorhanden N wir gebunden und in den Humus eingebaut. Humus enthält immer 58 % C und 6 % N (10/1) Um einen Hektar Boden 30 cm tief um 1% Humus aufzubauen (3000 m³ x 1450 kg davon 1% Humus x 58%) sind ca. 25 t Kohlenstoff und 2.500 N notwendig. Das geht nicht mit N-Düngung, sondern nur mit viel organischer Masse und am Besten mit Hilfe von Leguminosen und Knöllchenbakterien welche den N aus der Luft binden. Leguminosen mit anderen Pflanzenarten mischen ist immer vorteilhaft. Gräser haben eine hohe Befahr- und Belastbarkeit, Leguminosen produzieren bei Bedarf mit Hilfe der KB N. Bei niedrigem C/N-Verh. werden die Hauptkultur und die anderen Begrünungspflanzen ernährt, Auswaschung durch die Gemengepartner verhindert bzw. N für den Humuseinbau generiert. Ist N einmal im Humus eingebaut kann er auf Grund seiner Komplexität und Festigkeit der Humus-Moleküle nur mehr langsam abgebaut werden. Wenn man einen Boden 2-3 Mal 30 cm tief bearbeitet, z.B. pflügt od. grubbert oder wie manchmal im Weinbau durch mehrmaliges 10 – 15 cm tiefes kultivieren od. fräsen der Boden offengehalten wird, wird pro Jahr ca. 0,1 % Humus abgebaut. Bei einem Abbau von 0,1 % Humus werden 250 kg Rein N frei. Das und die Unterbrechung der Kapillarwirkung ist der Grund warum offene Böden oft besonders schön wachsen. Langfristig jedoch eine Katastrophe: Die Böden werden immer humusärmer, verschlemmen bei jedem Gewitter, es kommt oft zu großen Abschwemmungen und Erosionsschäden – wertvoller Humus geht den Bach hinunter…. Reiche Väter, arme Söhne! Andererseits speichert 1% mehr Humus pro ha 400 m³ Wasser mehr, welches in Trockenzeiten der Hauptkultur zur Verfügung steht. Die besten Obstbäume gibt es hier: ► https://schreiber-baum.at/ Natürlich findet ihr bei uns auch immer die Links zum besten Werkzeug (*): ► Felco 7: http://amzn.to/2hC8gc7 ► Felco 8: http://amzn.to/2fGFBSt ► Bahco Zweihand Schere: http://amzn.to/2fOV9QF ► Felco Zweihand Schere: http://amzn.to/2wouxfL ► Schleifstein: http://amzn.to/2woXs3H ► Astsäge: http://amzn.to/2ydr2gY ► Klappsäge: http://amzn.to/2yeENvY ► Spray: http://amzn.to/2fETKQe ► Fett: http://amzn.to/2fEStZx Hier sind die Links zu unserem Equipment (*): ► Kamera 1: https://amzn.to/2qfCWkN ► Kamera 2: https://amzn.to/2qeIkof ► Gimbal: https://amzn.to/2GGFEu2 ► Stativ: https://amzn.to/2H6sEgt ► Schnittprogramm: https://amzn.to/2qgDYfB (*) Bei den Links handelt es sich um sog. Affiliate Links. Solltet ihr über diese etwas kaufen, bekommen wir einen kleinen Teil als Provision. Natürlich ohne, dass ihr dadurch mehr dafür bezahlt.

Mehr Videos von Baum- u. Rebschule Schreiber

Mehr Videos der Kategorien