Anzucht 2021 Teil 9 - Auspflanzen Terrasse & Stützmauer

0
vor 2 Jahren

0,000 g CO2

Profilbild Der Tomatenflüsterer

Der Tomatenflüsterer

30 Abonnenten

Die Wetterprognosen sind nicht gerade ideal für das Auspflanzen ins Freiland, trotzdem muss ich langsam damit beginnen. Es soll die nächste Woche kühl werden, aber in der Nacht die Temperatur nicht unter 7-8 Grad fallen. Das ist für die Paprikas, Chilis und Tomaten grenzwertig, aber ich muss es einfach riskieren. Durch das wochenlange schlechte Wetter mussten die Pflanzen viel zu oft herinnen stehen und es sind ja jede Menge Pflanzen bei mir. Dadurch war die Luftfeuchtigkeit auch sehr hoch im Wintergarten und ich hab bei einigen Tomaten einen Pilzbefall am Stengel. Der geht wieder weg, wenn die Tomaten sehr trocken gehalten werden, es fallen jedoch betroffene Blätter ab. Außerdem war das Abhärten extrem schwierig heuer. Ich hab es nicht geschafft die Intensität kontinuierlich zu steigern und deshalb hab ich bei einigen Pflanzen einen ordentlichen Sonnenbrand. Der wird sich zwar auswachsen, ist aber dennoch ein Rückschlag für die Entwicklung der Pflanzen. Deshalb hab ich mich entschlossen, die geschützteren Standorte in unserem Garten zu bepflanzen, zum einen die Terrasse und zum anderen die Beete unterhalb der Stützmauer. Bei allen Pflanzen kommt bei mir heuer die Mykorrhiza-Mischung zum Einsatz nachdem die Anwendung im Vorjahr recht vielversprechend war.

Mehr Videos von Der Tomatenflüsterer

Mehr Videos der Kategorien