Schüttelbrot Rezept | Brot mal anders selber backen - Sauerteig

1
vor 2 Jahren

0,000 g CO2

Profilbild Beas Rezepte und Thom

Beas Rezepte und Thom

11 Abonnenten

Schüttelbrot ist eine Südtiroler Spezialität und hat mich sofort in den Bann gezogen. Das musste ich einfach ausprobieren und ich kann euch sagen das schmeckt herrlich. Genau das richtige für eine herzhafte Brotzeit. Traditionell wird es mit dem Gewürz Schabzigerklee gemacht, dieses kenne ich nicht und habe es auch nicht bekommen, es soll so ähnlich sein wie Liebstöckel. Ich habe das Schüttelbrot mit anderen Gewürzen gebacken, einmal mit Oregano, also etwas italienisch angehaucht und mit Kümmel und Fenchelsamen, beide sind sehr lecker. Auch habe ich zwei Teigsorten ausprobiert, eines wie gezeigt mit Sauerteig und eines nur mit Hefe und Weizenmehl. Das Schüttelbrot mit Roggenmehl und Sauerteig schmeckt aber eindeutig besser und man braucht nicht so viel schütteln, weil der Teig recht dünn ist und sich fast schon von alleine verteilt. Und warum sollte man Schüttelbrot machen? Weil es lecker schmeckt und Spaß macht. Beas Rezepte und Ideen https://www.facebook.com/BeasRezepteUndIdeen/ Viel Spaß beim Schütteln - Zutaten für das Schüttelbrot Für den Sauerteig: 80 g Roggenmehl 80 g warmes Wasser 10 g Anstellgut (auch Starter genannt) Diese drei Zutaten miteinander vermengen und für 24 Stunden an einem warmen Ort stehen lassen. Für den Hauptteig Den angesetzten Sauerteig 160 g Roggenmehl Typ 1150 80 g Weizenmehl Typ 550 260 g warmes Wasser 6 g Hefe 1 Tl Fenchelsamen z.B. von https://www.azafran.de/ 1 TL Kümmel 6 g Salz Die Hefe in dem warmen Wasser auflösen. Alle Zutaten (das Salz zum Schluss) in eine Rührschüssel geben und für ca. 2-3 Minuten verrühren. Den Teig nun an einem warmen Ort zugedeckt ca. 45 Minuten ruhen und gehen lassen. Den Teig in 4 Teile auf eine mit viel Mehl betreute Arbeitsfläche geben (der Teig ist recht dünn). Einmal mit einem Heber wenden und abgedeckt nochmal 30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Jedes einzelne Schüttelbrot Teigstück auf eine Platte geben und durch Schütteln oder Rütteln den Teig auseinander dehnen. Zwei Teiglinge passen auf ein Backblech. Die Schüttelbrote nun 30 Minuten schön braun backen, in der Backzeit 2 mal die Brote mit Wasser besprühen. Nun eine leckere Platte mit Käse und Wurst anrichten und dann kann die Brotzeit schon genossen werden :-)

Mehr Videos von Beas Rezepte und Thom

Mehr Videos der Kategorien